Herzlich Willkommmen in Arzheim

 

Ein freundliches Hallo und schön, dass Sie auf der Internetpräsenz des wahrscheinlich schönsten Koblenzer Statdtteils vorbeischauen.

 

Alle Informationen rund um Arzheim können Sie auf diesen Seiten nachlesen.

 

Sollten Sie die von Ihnen gesuchten Informationen nicht finden, oder Sie möchten einen Beitrag auf der Website veröffentlicht haben, dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular für eine Anfrage.

 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim "surfen" auf www.arzheim-koblenz.de !

 

 

Herzliche Grüße

 

 

Ihr/Euer Michael Merz

Roger Lewentz (MdI) beim TV Arzheim zu Gast

Der TV Arzheim 1889 e.V. betreibt und nutzt seine vereinseigene Turnhalle mit über 600 Mitglieder. Für die Toilettenanlage und Waschgelegenheiten wird der dafür notwendige Wasserdruck mittels einer Druckerhöhungsanlage sichergestellt. Von den drei Pumpen der Druckerhöhungsanlage funktioniert zurzeit nur noch eine Pumpe. Die gesamte Anlage ist technisch veraltet und kann aufgrund fehlender Ersatzteile sowie dem Verschleiß in den Anschlussrohren nicht mehr repariert werden. Die Sicherstellung der Wasserversorgung für die persönlichen Bedürfnisse der Sportler ist für den laufenden Sportbetrieb existentiell. Zudem bringen die Corona Auflagen zusätzliche Reinigungen der Räume mit sich, für die ebenfalls die Ressource Wasser benötigt wird. Eine Reparatur der Druckerhöhungsanlage ist daher zwingend geboten. Die Kosten der Reparatur liegen im fünfstelligen Bereich. Da kommt es mehr als gelegen, dass ein vom TV Arzheim gestellter Förderantrag an das Land Rheinland-Pfalz positiv beschieden wurde. Der Verein aus dem Koblenzer Stadtteil Arzheim erhält eine Förderung in Höhe von 5.700 Euro aus dem Sonderprogramm des Landes zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen an Sportstätten. Das hat Sportminister Roger Lewentz dem 2. Vorsitzenden des Vereins, Uwe Münch, bei der Übergabe eines entsprechenden Schreibens mitgeteilt. „Der TV Arzheim möchte die bewilligten Mittel für die Sanierung der Wasserdruckerhöhungsanlage einsetzen. Gerne unterstützen wir als Land dieses Vorhaben, um den Verein bei der Schaffung der bestmöglichen Rahmenbedingungen für seine Sportlerinnen und Sportlern sowie die Ehrenamtlichen zu unterstützen. Nach dem Neubau der Sporthalle im Jahr 2010, den Bund und Land mit insgesamt 584.000 Euro unterstützt haben, freue ich mich, dass wir den TV Arzheim und seine Mitglieder erneut bei einem wichtigen Vorhaben unterstützen können“, sagte Sportminister Lewentz. Im Rahmen des Förderprogramms können Neubauten, Umbauten, Erweiterungen oder Sanierungen von vereinseigenen Sportanlagen bezuschusst werden. Auch langfristig gepachtete Sportanlagen sind förderfähig. „Das Sonderprogramm eignet sich hervorragend, um die Sportvereine im Land gezielt bei ihren geplanten Vorhaben zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Landessportbund stellen wir so sicher, dass die Sportvereine das Geld dort einsetzen können, wo sie es am meisten benötigen“, so der Minister. Für das Sonderprogramm zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen stellt das Land dem Landessportbund im Jahr 2022 insgesamt 2,4 Millionen Euro zur Verfügung, von denen unter anderem der TV Arzheim profitiert.

 

Online Konsultation der Stadt Koblenz am 13.06.2022

 

Die Untere Wasserbehörde im Umweltamt der Stadt Koblenz informiert darüber, dass ab dem 13.06.2022 eine Online-Konsultation zur geplanten Ausweisung des Wasserschutzgebietes Stollen Fachbach stattfindet.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem nachfolgendem Dokument.
 

Infoschreiben der Stadt Koblenz zur Online Konsultation
22.05.18 = Bekanntmachung Online-Konsult[...]
PDF-Dokument [66.9 KB]

Arzheim in der Landesschau Rheinland Pfalz

Das Team der Landesschau Rheinland-Pfalz war zu Gast in Arzheim.

Bei dem Besuch wurde insbesondere die Forststraße in einem kleinen Filmbeitrag gezeigt.

Dank des tollen Wetters während den Aufnahmen konnten tolle Bilder entstehen.

Wir danken allen Teilnehmern für die spontane Bereitschaft sich zur Verfügung zu stellen !

 

Den Beitrag können Sie sich durch Klicken auf das Foto aufrufen und anschauen

 
Filmbeitrag der Landesschau Rheinland-Pfalz